Startseite 06

Bei hervorragendem Wetter fand am vergangenen Wochenende das Fußball-Camp auf dem Sportgelände des SV Eintracht Berßen statt.
Wie bereits Ende letzten Jahres bekannt gegeben wurde, haben wir nach etlichen Jahren wieder ein Fußball-Camp geplant, welches ursprünglich Mitte Juni hätte durchgeführt werden sollen. Corona hat uns da leider einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir mussten das Camp verschieben. Nachdem die Eltern informiert wurden, haben wir gemeinsam mit Bernd Voss nach einem Alternativtermin gesucht. Besonderes Augenmerk lag hier natürlich auf dem Stufenplan des Landes Niedersachsen. In gemeinsamer Absprache haben wir dann das Wochenende vom 11. - 13. September als Ausweichtermin vereinbart, in der Hoffnung, dass die behördlichen Vorgaben eine Durchführung zulassen werden.

Am Freitag ab 14 Uhr trafen die ersten Kinder mit ihren Eltern nach und nach ein und wurden herzlich begrüßt. Als dann auch die letzten Kinder aus der Schule ankamen, war die Gruppe vollzählig mit insgesamt 127 Kindern. Diese wurden direkt beim Eingang in drei Großgruppen (max. 50 Personen) à 4 Mannschaften unterteilt, in welchen die Mannschaften auch untereinander getauscht werden durften.

Bereits am Vormittag wurden viele Kleinfelder mit verschiedenen Übungsformen aufgebaut, die dann mit den Mannschaften im Laufe des Wochenendes durchgeführt wurden. In vielen Wettbewerben konnten sich die Kinder gegeneinander messen und aus diesen Übungen einiges mitnehmen für ihr fußballerisches Können. Am Ende des Tages fand dann ein großes Turnier statt, welches mit der Siegerehrung den 1. Tag beendete. Bereits zu diesem Turnier kamen schon einige Eltern vorbei zum Zuschauen und Mitfiebern.

Aus gegebenem Anlass der Hinweis: Wie schon bei den regulären Spielen mussten die Zuschauer bereits vorne am Eingang ihre persönlichen Daten sowie Anwesenheitszeiten in die ausgelegten Listen eintragen, um die ggf. erforderliche Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus ist es erforderlich gewesen, dass jede Person eine eigene Sitzmöglichkeit mitbringt.
Diese Vorgaben hat die Fußballschule bereits vorab den Eltern mitgeteilt. Für diejenigen, die keine Sitzmöglichkeit dabei hatten, konnten Ausweichplätze auf unserer Tribüne bereitgestellt werden.
Sowohl Tag 2 als auch Tag 3 starteten dann bereits am Vormittag. Bis zum täglichen Abschlussturnier konnten die Kinder an jedem Tag in verschiedenen Übungen und Wettbewerben wieder viele neue Erfahrungen sammeln und einiges lernen. Die Kinder waren auch dank des guten Wetters mit viel Eifer und Freude dabei und konnten kaum gestoppt werden. Lediglich die Trink- sowie die Obstpausen am Vor- und Nachmittag und die Mittagspause konnten die Kinder aufhalten dem Ball hinterher zu jagen.
Zum Abschluss des Camps konnten die Kinder vor vielen Zuschauern verabschiedet werden. Als Highlight zum Ende wurde mit den Kindern noch eine Technikperformance einstudiert, die vor der Tribüne vorgestellt wurde.


Wir als Verein sind froh, den Schritt gegangen zu sein und die Möglichkeit gehabt zu haben das Camp in dieser Form, trotz der Umstände, durchführen zu können. Wir danken auch der Fußballschule recht herzlich für ihre großartige Mitarbeit und gute Vorbereitung. Alle Kinder gingen mit einem Lächeln nach Hause. Ein großes Dankeschön geht auch an Bernd Voss und sein ganzes Team.