Startseite 03

Landwirte aus Berßen, Eisten und Hüven haben die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Berßen-Eisten-Hüven mit 5600 Euro unterstützt. Sie ermöglichten den Ankauf einheitlicher Trainingsanzüge für die etwa 150 Spieler, Betreuer und Trainer der Mannschaften der JSG.
Bei der offiziellen Übergabe der Trainingsanzüge dankten die Vereinsvorsitzenden Richard Witte (Eintracht Berßen) und Olaf Zinke (SV Eisten-Hüven) den Landwirten. „Mit den Landwirten haben wir passende Partner gefunden“, meinte Richard Witte vor Vertretern der Landwirtschaftlichen Ortsvereine und den Fußballern auf dem Sportplatz in Klein Berßen.


Lob für Einsatz Die Landwirtschaftlichen Ortsvereine in Berßen, Eisten und Hüven haben auf Versammlungen ihre Mitglieder über die Aktion informiert, berichtete Witte. Danach wurde jeder Landwirt um eine entsprechende finanzielle Beteiligung gebeten.
„Das habt ihr wunderbar hingekriegt“, lobte der Vereinsvorsitzende des SV Eintracht Berßen den Einsatz der Landwirtschaft und fügte hinzu: „Dafür allerallerbesten Dank.“
Während die Vorderseite der Trainingsanzüge die Wappen der beiden Sportvereine Berßen und Eisten-Hüven trägt, wurde für die Rückseite eigens ein neuer Werbeslogan entworfen. „Stark auf dem Feld – Eure Landwirte aus Berßen, Eisten und Hüven“, sowie eine goldene Ähre zieren jetzt die Rücken der Sportler.
Die Vereinsvorsitzenden Olaf Zinke und Richard Wöste und der stellvertretende Vorsitzende aus Berßen, Heiner Bröker, erhoffen sich durch das „einheitliche Auftreten“ mit den neuen Trainingsanzügen eine „Steigerung des Wir-Gefühls“ in der Jugendspielgemeinschaft.
Zum Abschluss der Übergabe gab es nach dem gemeinsamen Gruppenbild für alle Bratwurst und erfrischende Getränke.

Text: Neue Osnabrücker Zeitung, Ausgabe Meppener Tagespost